Chronik des TV Ebern – Advent und Weihnachten sowie Silvesterbälle in Ebern

Nur noch wenige werden sich erinnern, dass der TV Ebern Advent und Weihnachten mit allen Mitgliedern feierte. Auch die Silvesterbälle waren früher sehr beliebt. Aus der Vereinschronik haben wir folgende Protokolleinträge auf geschnappt:

Silvesterbälle

Schon am 27.12.1907 wird in der Ausschusssitzung beschlossen, „dass wie alljährlich, so auch heuer wieder am 31. Dezember abends 8:00 Uhr der Silvesterball abgehalten werden soll.“

Die Bälle waren sehr beliebt. In der Niederschrift vom 01.01.1948 wird getadelt, „dass fast alle Plätze schon kurz nach Saaleröffnung durch ‚Platzaufheber’ besetzt waren und so mancher alte Turnbruder keinen anständigen Platz mehr bekam. Diesem Umstand muss bei nächster Gelegenheit durch besondere Maßnahmen Abhilfe geschaffen werden. Vielleicht wäre es am Platz, bei jetzt fast 600 Mitgliedern des Vereins solche Veranstaltungen in zwei Sälen abzuhalten.“

Kapelle beim Jubiläum 100 Jahre TV Ebern

Kapelle beim Jubiläum 100 Jahre TV Ebern

Aber es fehlte damals nicht nur am Platz: „Trotz sehr vieler Schwierigkeiten, die sich heute infolge der großen Notlage ergeben, war der Saal Dank des Einsatzes in organisatorischer Hinsicht unseres Ehrenmitglieds Herrn Josef Schmitt geschmackvoll und würdig geschmückt, so dass der Ball einen vornehmen Charakter nicht vermisste. Leider fehlten die Voraussetzungen für gute Stimmung wie Alkohol und ein gutes Essen, aber mancher, der es sich leisten konnte, hat sich selber irgendwo einen kleinen Trunk besorgt und zum Ball mitgebracht, so dass doch trotz allem eine gute Stimmung nicht fehlte.“

Im nächsten Jahr gab es Schwierigkeiten anderer Art. Über die Ausschusssitzung vom 14.12.1948 findet sich folgender Eintrag:
„da wegen der Maul- und Klauenseuche vorerst Tanzverbot ausgesprochen wurde, wird der Turnverein statt des alljährlichen, traditionellen Silvesterballes eine ‚Silvesterveranstaltung mit humoristischen Einlagen veranstalten’. Sollte aber dieses Tanzverbot aufgehoben werden, so findet natürlich der Silvesterball statt. Die humoristischen Einlagen werden voraussichtlich von geeigneten Turnbrüdern aus der Fußballabteilung gestartet, …
Die ‚Gute Musik’ wird von Turnbruder Traugott Kuhmann engagiert, gleichzeitig wird er auch einen Komiker aus Mürsbach zur Teilnahme an dem Abend verpflichten. Der Eintrittspreis wird mit 1 DM angesetzt und für ausreichend erachtet.“

Auch 1949 war es nicht leicht, einen Silvesterball abzuhalten, denn der Termin musste verschoben werden, „da zur Eröffnung des Heiligen Jahres an Silvester eine Mette angesetzt wird. Nach langen Debatten hat man sich auf den Mittwoch, den 04.01.1950 zur Abhaltung des Balles geeinigt.“

1963 fand übrigens der letzte Silvesterball des TV Ebern statt.

Advent und Weihnachten

Ebern, 11. Dezember 1927:
Eine Weihnachtsfeier mit Glückshafen vereinigte heute alle Turner u. Turnfreunde im Forster’schen Saale. Herr Hoch bestritt wieder in liebenswürdigster Weise den musikalischen Teil. Das Programm war wie folgt festgelegt:

I. Teil:

  1. Der Hl. Abend senkt sich auf die Erde
  2. Vorfreude der Kinder
  3. Am Christabend
  4. Der Christbaum erzählt
  5. Christglocken läuten
  6. Parade der Heinzelmännchen
  7. Der Hampelmann
  8. Nussknackers Hochzeitszug
  9. Oder selige Weihnachtszeit

Der II. Teil bestand in der Bescherung der Gewinner im Glückshafen. Der T.V. I. Neustadt/Cbg hatte dank der Bemühungen des Werbewartes Scherer eine Sammlung von Gegenständen (Erzeugnissen der Neustädter Spielwaren-Industrie) bei seinen Mitgliedern vornehmen lassen, um diese Gegenstände dem TV Ebern für seinen Glückshafen zur Verfügung zu stellen. Die Sammlung hatte ein großartiges Ergebnis. Große Mühen gab sich Turnbruder Leistner v. Neustadt, der nimmer müde zu Spenden für den T.V. Ebern aneiferte. Eine große Anzahl von Puppen, Teddybären, Scherzartikeln, Nippsachen traf aus Neustadt ein u. so war es möglich, den Glückshafen sehr reichlich auszustatten. Nicht weniger als 270 Treffer konnten dem Glückshafen zugeführt werden. Dieser war in hübscher Aufmachung auf der Bühne des Foster’schen Saales platziert; im Hintergrund erstrahlte der Christbaum.

Der finanzielle Erfolg des Abends war ein sehr guter. Dem T.V.I. Neustadt wurden für seine Kasse 50 RM als kleine Gegenleistung überwiesen. Zugleich wurde ihm schriftlich der Dank des T.V. Ebern für sein Entgegenkommen und sein Wohlwollen zum Ausdruck gebracht.

 

Weihnachtsfeier beim TV-Ebern

Weihnachtsfeier beim TV-Ebern

Ebern, 20. Dezember 1947:
Zu einer Weihnachtsfeier mit Christbaumverlosung haben sich am heutigen Abend viele Turnbrüder mit ihren Angehörigen im Hirschensaale zu Ebern vereinigt. Kurz nach 8.00 Uhr abends war der Saal fast überfüllt, so dass von einem regen Besuche die Rede sein kann. Gleich am Eingang an der Kasse bekam jeder Turnbruder die Satzungen des Vereins, sowie ein Freilos ausgehändigt. Mit einer kurzen, aber freundlichen Begrüßungsrede eröffnete der 1. Vorstand Herr Josef Murr die Feier und streifte in kurzen Zügen die Tätigkeit des Vereins nach dem Zusammenbruch bis zur Gegenwart. Vor allem gedachte er der  Fußballabteilung, die ja als einzige Abteilung bisher aktiven Sport tätigte. Danach gedachte er in kurzen Worten der Gefallenen und bat die Anwesenden sich zum kurzen Gedenken von ihren Plätzen zu erheben. Danach schilderte er in kurzen Sätzen die Tätigkeit des bisherigen ersten Vorstandes Herrn Gerhard May, der nicht weniger als 40 Jahre die Geschicke des Vereins mitbestimmte, zum Dank für diese einmalige, bewundernswert Liebe zur Turnsache überreichte er demselben, der nun auch zum Ehrenmitglied ernannt wurde, eine Ehrenurkunde. Herr Georg May bedankte sich dann für dieselbe bei allen Anwesenden und dann ging es zum eigentlichen Teil des Abends der „Christbaumverlosung“ über. Mit schönen Musikstücken wurde die Verlosung bis 23.30 Uhr durchgeführt. Dann wurde dieser schöne Abend, der ein echter Turnerabend war, durch den ersten Vorstand Josef Murr geschlossen.

Ihre Meinung ist uns wichtig! Diskutieren Sie mit uns über diesen Artikel.

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.