Chronik des TV Ebern – Rückblick auf die Vereinsgeschichte im Jahr 2010

2000: Vor zehn Jahren

TV-Ehrenabend am 08. Mai: Werner Einwag wird zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

Der Verein hat 1170 Mitglieder in zehn Abteilungen, von denen rund 320 aus den Stadtteilen, den umliegenden oder auch weiter entfernten Gemeinden kommen.

Kegeln
Patrick Löhr wird als A-Jugendmeister, Michael Schneider als B-Jugendmeister, Willi Holdorf bei den Herren und Maria Bondarenko bei den Damen geehrt.

Handball
Meister werden die Damen- und Herrenmannschaft und die C-Jugend.

Fußball
B-Jugend erreicht den Meistertitel.

Volleyball
Die Damenmannschaft holt sich den Titel.

Tischtennis
Geehrt wurden Matthias Glock, Werner Hieke, Rainer Hülbig, Christian Jaklin, Andreas Kawan, Dimitrios Lymperakakis Daniel Miester, Christine Scharpf, Valeri und Alexander Scheibel, Christopher Schmitt, Simon Schütz, Thomas Stöhr und Siegfried Thomann

Schwimmen
Ausgezeichnet wurden Katharina Lang, Magdalena Hanke, Anna Hanke und Damaris Schaller

1990: Vor 20 Jahren

Im TVE werden in der Woche 72- Übungs- und Trainingsstunden angeboten und abgehalten. Von Montag bis Freitag wird täglich im Durchschnitt 13 1/2 Stunden geübt und trainiert. Dabei ist die Zeit nicht eingerechnet, die für die Wettkämpfe an den Wochenenden angesetzt werden muss.

Sportheim- und Sportplatzbau sind in vollem Gange. „TVE-Vorstandsmitglied Erich Steppert will das Ziel, im August mit vollem Spielbetrieb auf allen Anlagen, vom Fußball bis zum Kegeln, loslegen zu können, nicht aus den Augen verloren wissen.“(NP,01/03/90).

Die Faustballer nehmen am traditionellen Faustballturnier des TSV Rodach um den Thermalpokal teil. Der diesjährige Familienausflug der Abteilung führte nach Überlingen am Bodensee.

Die Fußballabteilung nimmt alte Kontakte zu den Sportfreunden der BSG Traktor Jüchsen (Bezirk Suhl)  in Thüringen wieder auf. Manni Müller wird Trainer beim FC Sand, sein Nachfolger wird Eberhard Wohl. Die Fußballabteilung hält ihr Trainingslager in Straß ab. Der TV stellt zum ersten Mal ein F-Jugend-Team.

TV Ebern Handball spielt 1990 gegen UdSSR-Nationalmannschaft

TV Ebern Handball spielt 1990 gegen UdSSR-Nationalmannschaft

115 Handballerinnen und Handballer spielen in zehn Mannschaften im Bezirk Oberfranken. Handballer fahren im August zum Turnier nach Leipzig, an Pfingsten nach Ungarn zu den Handballfreunden von Elektromos Budapest. Das Handballteam BSG Chemie Ilmenau ist im Februar zu Gast in Ebern. Die 1.Mannschaft steigt in die Bezirksliga Oberfranken auf und wird zur „Sportlermannschaft des Jahres“ beim TV gewählt. Dazu gehören: Matthias Batzner, Horst Hauguth, Norbert Budde, Klaus Hagel, Matthias Haase, Bernd Batzner, Ralf Klement, Peter Sachs, Michael Vierbücher, Uwe Dietz, Martin Pfeufer und Rainer Dressel. Der Am Sommerfestturniernehmen 23 Mannschaften teil.

Höhepunkt des Handballjahres ist aber der Auftritt der sowjetischen Handball-Nationalmannschaft am 13. Oktober in Ebern. „Unvergessliches Handball-Happening mit UdSSR-Nationalmannschaft in Ebern – Der Welt bestes Team zum ‚Anfassen’“, titelt die Zeitung.

„Ein gelangweilt abgespulter Werbeauftritt für den Sponsor mit Autogrammstunde? Keine Spur davon, als die sowjetrussischen National-Handballer am Samstagnachmittag beim TV Ebern in der Dreifachturnhalle des Friedrich-Rückert-Gymnasiums zu Gast waren. Für das richtige Engagement seiner wohl weltbesten Spieler sorgte neben seinem Assistenten Spartak Mironowitsch (SKA Minsk) Cheftrainer Anatolij Jewtuschenko persönlich. Der weltweit dienstälteste Nationaltrainer, seit 1967 im Amt, ließ sogar zunächst einem vereinbarten Interviewtermin sausen, um seine Treppe durch die Halle zu scheuchen. Verspätet von einem weiteren Sponsorentermin in Herzogenaurach gekommen, zeigte er auch den Zuschauern schnell, wer im sowjetrussischen Handball das Sagen hat. Begleitet von den Kommentaren eines geübten Sprechers, ließ Jewtuschenko eine Handballshow ablaufen, die mehr als nur knapp 200 Zuschauer verdient hätte.“

Die Schwimmerinnen Ute Häußer, Beate Bauer, Gabi Stahl und Ursula Müller gewinnen in einem tollen Finish über 4 x 100-m-Brust bei den bayerischen Staffelmeisterschaften im Erlangener „Frankenhofbad“ die Bronzemedaille. Lediglich der SCW München und der SV Augsburg konnten die TV-Mädchen bezwingen. Bundesligavereine wie Erlangen, Füssen und Burghausen blieben auf der Strecke.

Ute Häußer wurde bayerische Jahrgangsmeisterin über 100m Rücken bei den Titelkämpfen in Lindau. Zwei weitere Silbermedaillen, das macht sie bisher zur erfolgreichsten Eberner Athletin, errang sie über 200m Rücken und über 100m Brust.  Ute Häußer erreicht bei den deutschen Meisterschaften in Freiburg den bisher größten Erfolg des TVE gegen Spitzenschwimmerinnen behauptete sie sich bei den deutschen Jahrgangs-meisterschaften auf Rang 10 über 100m Brust und Platz 5 über 100m Rücken. Aus dem bayerischen Raum konnte ihr keine Schwimmerin Paroli bieten, lediglich die Konkurrenz aus West- und Norddeutschland war schneller. Sehr eng wurde es über 100m Rücken, wo 4/100 Sekunden über eine noch bessere Platzierung zu ihren Gunsten entschieden. Sie wurde in den bayerischen Landeskader aufgenommen.

Den Tischtennisspielern Bernhard Süppel, Simon Badstübner, Alexander und Erik Finke gelingt es zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte, den Karl-Eckardt-Pokal auf Kreisebene zu gewinnen. Bei den Vereinsmeisterschaften gingen die Titel bei der Jugend an Daniel Zeiß und bei den Herren an Wilhelm Wetz. 2 Jugendteams nehmen am Spielbetrieb teil.

Die Volleyballer veranstalten ein 2-Tagesturnier für Damen- und Herrenmannschaften, an dem 11 Mannschaften teilnahmen, und ein Freizeitturnier im Mai mit 12 Mannschaften, unter ihnen auch Mannschaften aus den neuen Bundesländern.

Willi Maurer wird zum vierten Mal Sieger bei den Eberner Schach-Stadtmeisterschaften.

Die Kegelabteilung wird gegründet: 1.Abt.-Leiter: Waldemar Garreis, Stellvetreter: Willi Holdorf. Am 4.August wird die Anlage offiziell eröffnet. Vom 21. bis 26.08. rollen die Kugeln für das Kegelsportabzeichen. Am 1. und 2.September kommen die Kegler aus Roitsch in der Nähe von Leipzig zu Besuch und am 8. September beginnen die Punktespiele mit jeweils zwei Damen- und Herrenmannschaften.

1985: Vor 35 Jahren

In den Osterferien fuhr die A-Jugend der Fußballabteilung zu einem Turnier nach Norwich/England.

Gründung der Schachabteilung

Auf dem internationalen Schwimmfest beim SC Lichterfelde im Berliner Olympia-Bad siegte Martin Bortenlänger zwei Mal.

Oberfränkische Jahrgangsmeister: Beate Bauer viermal, Kai Messerer dreimal und Michael König; in Selb Ursula Müller und Susanne Werner und Markus Werner. Aufstieg der Damenmannschaft in die Landesliga bei den deutschen Mannschaftsmeisterschaften. 33 Medaillen für den TV bei oberfränkischen Jahrgangs- Meisterschaften in Pegnitz. Ursula Müller wurde Bayerische Juniorenmeisterin.

Teilnahme der Turner am Wettkampf „Turnen im Verein“ in Lichtenfels. Nikolausfeier mit Schauturnen.

Letzter Kinderfasching unter Leitung des TV

Wahlen: 1. Vorsitzender Werner Einwag, 2. Vorsitzender Karl-Heinz Hirsch, Schiftführer  Holger Schneider, Kassier Karl-Heinz Weiglein, Zeugwart Anton Meißner.

Beginn der Planungen für ein neues Sportgelände

1980: Vor 30 Jahren

Übergabe des Sportgeländes am Gymnasium mit Fußballspiel TV Ebern – FC Haßfurt. Die 1. Fußballmannschaft verpasste den Aufstieg in die Bezirksliga durch eine Niederlage gegen FSV Phoenix Buttenheim. Nach wochenlangem Regen unterlagen die Fußballer bei strahlendem Sonnenschein anlässlich des 750-Jahr-Feier der Stadt dem Bundesligisten Eintracht Frankfurt mit 0:12. 1000 Zuschauer sahen die Stars Hölzenbein, Cha Bum, Pezzey …

Eintracht kommt in Starbesetzung.

Anlässlich des 750-Jahr-Feier der Stadt ist es der Vorstandschaft der Fußballabteilung des TV Ebern gelungen, den frisch gebackenen UEFA-Cup-Sieger 1980, die Frankfurter Eintracht, zu einem Freundschaftsspiel nach Ebern zu verpflichten. Die Partie findet am kommenden Mittwoch, 23. Juli, Anstoß 18:30 Uhr, auf dem neuen Sportplatzgelände des Gymnasiums statt. Bereits gegen 16:30 Uhr erwartet man die Bundesligamannschaft zu einem Empfang in der Hauptschule, wo die Gäste durch den 1. Bürgermeister Rolf Feulner und 1. Vorstand des TV, Erich Weber, empfangen und begrüßt werden. Vier Tage vor Beginn dieses Großereignisses möchte die Fußballabteilung des TV Ebern alle sportbegeisterten Freunde des runden Leder nochmals herzlich einladen.

Vertraglich wurde mit Eintracht-Manager Udo Klug vereinbart, dass die Mannschaft von Eintracht Frankfurt mit kompletter Bundesligamannschaft nach Ebern reisen wird.“ Bericht aus der NP

Für die Kreisauswahl im Handball wurde Edburga Weber, Elke Feulner, Horst Hauguth und Christian Müller nominiert. Die Handballer schaffen sich die ersten Kleinbusse an. Sie fuhren ab jetzt oft zu Turnieren, die die Jungenmannschaften der Jahrgänge 65/66 und 67/68 meist gewannen. Die männlichen und weiblichen A- und B-Jugendmannschaften spielten ab jetzt meist Bezirksklasse Oberfranken.

Marion Schüllner wurde oberfränkische Jahrgangsmeisterin im Schwimmen über 100 m Brust.

Teilnahme der weiblichen Jugend an der Veranstaltung „Turnen im Verein“ in Hallstadt.. Mitwirkung bei der Radstafette der Deutschen Turnjugend auf der Wegstrecke Untermerzbach – Kirchlauter.

Ursula Müller belegte im TJ-Vierkampf beim 8. Bayerischen Turnjugendtreffen in Bayreuth den 2.Platz und war damit Bayerische Vizemeisterin. Schauturnen beim Kreisfest des Obst- und Gartenbauvereins in der Dreifachsporthalle.

Tischtennismannschaft nahm am Verbandsspielbetrieb in der Kreisklasse II Bamberg teil und wurde Vizemeister.

Nordbayerische Volleyballmeisterschaft der wB in Ebern. Süddeutsche Volleyballmeisterschaft der mD in Ebern. D-Jugend des TV wurde 7. bei der Deutschen Meisterschaft. Volleyball-Länderspiele-Springcup mit Mannschaften aus der Schweiz, Frankreich, Österreich und Deutschland in Ebern. Aufstieg der Damen in die Landesklasse nach einem Durchmarsch.

Letzte Götz-Wanderung

1975: Vor 35 Jahren

Die Leichtathletikabteilung benutzte ab September die Turnhalle in Rentweinsdorf.

Andrea Schauer, Aushängeschild der Schwimmabteilung, gewann 2. Platz bei den Bayerischen Meisterschaften

1970: Vor 40 Jahren

Aufstellung einer Flutlichtanlage am Sportplatz; weitere Bemühungen um Verbesserungen bei der Drainage

Fertigstellung der Schwimmhalle, Eröffnung des Freibads, Training des TV unter Bademeister Weinmann

Gauschwimmfest des Turngaus Südoberfranken im Freibad

1965: Vor 45 Jahren

Eröffnung des erweiterten Sportheims; Frau Bauer wurde Pächterin; Entwurf einer eigenen Turnhalle für 406.000 DM.

Faschingsbälle im „Schwarzen Adler“: Faschingssamstag durch die Faustball- und Schwimmabteilung, Rosenmontag durch den TV, Faschingsdienstag Faschingszug für die Kinder

Mit 200 Wanderlustigen größte Beteiligung an der Goetz-Wanderung zu Christi Himmelfahrt.

Altmeister Heinrich Schmitt bekam zum 75. Geburtstag die höchste Auszeichnung, den Deutschen Turnerbrief.

Wahlen: 1. Vorsitzender Kurt Thon, 2. Vorsitzender  Bernhard Söhnlein, Schriftführer Traugott Kuhmann, Kassierer: Willi Kellersch, Oberturnwart Rudi Eichler, Wanderwart Bruno Müller, Werbewart Wilfried Mölter, Zeugwart Heinrich Grimmer, Kulturwart Gerd Prahl
Mitgliederzahl am 31.12. ca. 580

1960: Vor 50 Jahren

7. Mai 1960: Generalversammlung im Sportheim:

„… 1. Vorstand Hermsdörfer führte weiter aus, dass die Turner durch den Saalabbruch im Streitsgarten ihren Turnsaal verloren haben. Der Turnbetrieb wird z. Zt. behelfsmäßig im Kreisjugendheim weitergeführt… Besonderen Dank sprach er dem Turnbruder Josef Schmitt und der Turnerin Maria Spitlbauer aus, die sich tatkräftig um den Turnbetrieb bemühten…. 2. Vorstand Dr. A. Roth ging in seinen Ausführungen besonders auf die geleistete Arbeit beim Sportplatzausbau und beim Sportheimbau ein. Er gab einen kurzen Überblick über die Finanzierung der beiden Projekte…. Anschließend bedankte er sich bei allen Sportlern, besonders bei der Fußballabteilung, für die tatkräftige Mithilfe bei beiden Bauprojekten; … Spielleiter Horst Hauguth beleuchtete die geleistete Arbeit der Fußballabteilung… Er führte weiter aus, dass beim TV Ebern heute fünf Mannschaften im Spielbetrieb seien, von denen sich drei Mannschaften an den Verbandsspielen beteiligen… Kassier Wilhelm Kellersch detaillierte die Einnahmen und Ausgaben des Kino-Betriebes sowie des Sportheimes.“

14. Mai 1960: Fortsetzung der Generalversammlung:

„1. Vorstand August Hermsdörfer eröffnete die Generalversammlung und hieß alle Anwesenden herzlich willkommen. Dann stimmte er das Lied „Turner auf zum Streite“ an, das alle Anwesenden mitsangen. Anschließend daran gab er bekannt, dass das Klavier, mit welchem unser Turnerlied begleitet wurde, dem Verein geschenkt worden ist.  …“ Danach wurde sehr ausführlich über die neue Satzung diskutiert (s. das umfangreiche Protokoll!) Am Ende der Sitzung meldete sich Turnfreund Toni Meißner: „Ich wurde schon jahrelang nicht mehr kassiert, aber aus dem Verein bin ich nicht ausgetreten.“ Kassier Willi Kellersch: „Ich bitte um Aufklärung, aber Sie kenne ich nicht!“

1. Vorstand A. Hermsdörfer: „Nachdem keine Wünsche und Anträge mehr vorliegen, schließe ich die heutige Generalversammlung mit dem Liede: „Was ziehet da unten das Tal entlang, eine Schar im weißen Gewand.“ Nach Ausklang des schönen Turnerliedes war die Generalversammlung geschlossen.

Als Vorsitzende wurden auf der Generalversammlung am 16. Juli gewählt: 1. Vorsitzender August Hermsdörfer, 2. Vorsitzender Dr. Alois Roth, Schriftführer Hans Bandorf, Kassierer Rudolf Gebhard, Oberturnwart Rudolf Eichler, Zeugwart Heinrich Grimmer. Die Planungen für den Bau einer Turnhalle auf dem Sportplatzgelände wurden wieder diskutiert. Es wurde kein Ergebnis sichtbar. Im Dezember traten die langjährigen Vorsitzenden Hermsdörfer und Dr. Roth zurück. Die nächste Zeit wurde der TV von Hans Bandorf kommissarisch geleitet.

1950: Vor 60 Jahren

Ein besonderes Ereignis für Stadt und Kreis Ebern wurde das vom ADAC durchgeführte Motor-Sportfest. Gemeinsam mit dem ehemaligen deutschen Heeresmeister im Motorrad-Kunstfahren, Karl Dürrnagel, Pfarrweisach, wirkten auch die Turner des TV Ebern mit. Auf einer 750 ccm BMW-Maschine zeigte Karl Dürrnagel Balanceakte, denn während der Fahrt führten die Turner am auf die Maschine montierten Barren, dann am Reck, ihre waghalsigen Übungen vor. Tausende Zuschauer nahmen diese mit großer Begeisterung auf. Die Pyramiden an den Geräten während der Kunstfahrt wurden durch die Turner Rudi Eichler, Hans Gleisinger, Josef Gockler, Traugott Kuhmann, Anton Meißner, Bruno Müller, Heinrich Schmitt und Josef Schmitt gestellt.

Fußball: „Am 09.01.1950 war der erste „Bunte Abend“ im Forster-Saal. Reine Amateure wie Eduard Else, Willi Buss, Gerd Prahl, Loisl Zelmer, Georg Pfister, Walter Staruska, Gerd Nowotny, Horst Hauguth, Herbert Riedel u.a. standen auf der Bühne und begeisterten unter Mitwirkung der Kapelle Oskar Schug das Publikum. Auch in den folgenden Jahren wurden derartige Veranstaltungen auf den brettern der „Forster-Bühne“ ein voller Erfolg der Fußballabteilung.“ (aus : Festschrift 1963)

1930: Vor 80 Jahren

Fasching: „Die alten Germanen in Ebern“

1895: Vor 115 Jahren

Einladung zum Maskenball des TV Ebern aus dem Jahr 1895

Einladung zum Maskenball des TV Ebern aus dem Jahr 1895

05.02.1895:
In der heutigen Ausschusssitzung wurde folgendes beschlossen:

Am 17. Februar soll ein Maskenball abgehalten werden und wurde der Musik 32 M gebilligt.
(aus: Baunach- und Itzbote 1895)

07.04.1895
Es soll ein Gesuch an die wohllöbliche Stadtgemeinde mit der Bitte eingereicht
werden es möge gütigst der Platz v. Diebsthurm beim Amtsgerichts-gefängnisse, v. deinschen Garten 50m abwärts für den Turnverein als Turnplatz überwiesen werden.

11.08.1895
Seitens des Herrn Turnwarts Kaiser wurde der Antrag gestellt auf sehnlichsten Wunsch vieler Turner, wenn es möglich ist, noch vor Beginn der Turnstunden im Winterturnlokale ein Pferd anzuschaffen und das Gedeihen der Turnkunst aus allen Kräften zu fördern, denn das Pferd stellt ein schönes Zeugnis des Turnverein aus u. wäre eine Schande für unseren Turnverein wenn derselbe kein Pferd besitzt. Damit nun unserem Verein der Vorwurf nicht gemacht werden kann, haben wir uns vorgenommen in unserem Verein eines anzuschaffen.

03.11.1895
Für die Anschaffung eines Pferdes wurde ein Theaterstück aufgeführt.

1890: Vor 120 Jahren

15. Juni 1890
Das 10. Südoberfränkische Gauturnfest findet in Ebern statt. Den Anbruch des Festtages kündeten Böllerschüsse und der Weckruf durch die Kapelle Hartmann, Ebern, an. Um 13:00 Uhr begann Festzug vom Streitsgarten aus durch die ganze Stadt zum Turnplatz, der sich seinerzeit auf der unteren Au befand. Am Festzug beteiligten sich alle Vereine Eberns sowie die 17 am Gauturnfest teilnehmenden Vereine von auswärts. Herr Bürgermeister Nadler und das Ehrenmitglied F. M. Bandorf hielten die Festreden. Nach Beendigung des Festaktes begannen die Wettkämpfe und das Wettturnen. Der Chronist schreibt, dass Fest sei sehr schön verlaufen, nur das kalte Wetter habe man störend empfunden.

1885: Vor 125 Jahren

Einladung zum Tanzkränzchen des TV Ebern aus dem Jahr 1885

Einladung zum Tanzkränzchen des TV Ebern aus dem Jahr 1885

Auszug aus dem „Baunach- und Itzboten“, Nr.38 vom Samstag, den 27.Juni 1885:

Ebern. Vom schönsten Wetter begünstigt fand Mittwoch das Gartenfest des hiesigen Turnvereins statt. Die vorher abgehaltene Turnerübung war den hiesigen Verhältnissen – man muß in dieser Beziehung berücksichtigen, daß nicht alle Vereins-mitglieder Zeit oder nach vollbrachtem, harten Tagwerk noch Lust und Kraft haben, um die Turnstunden mitzumachen – vollkommen entspre-chend, die Leistungen Mehrerer waren sogar sehr gut. Das Fest selbst verlief in angenehmster Weise. Unter den Klängen der Eberner Stadt-kapelle u. bei gutem Stoffe konnte man sich den Nachmittag hindurch ganz gut amüsiren und man wird es auch gethan haben. Der Abend vereinigte die muntere Turnerschaar zu einem Tanzkränz-chen in dem schön dekorirten Gartensaale, denn beim Turner verlangt das „Tanzgebein“ mit gebieterischer Macht sein Recht, und ein Turnerfest ohne ein bißchen „Rund-herum“ ist eigentlich gar nicht denkbar.

Man beachte:

Am Silvesterabend in den Gartenlokalitäten!!!

Einladung zum Sylvesterabend des TV Ebern im Jahr 1885

Einladung zum Sylvesterabend des TV Ebern im Jahr 1885

Ihre Meinung ist uns wichtig! Diskutieren Sie mit uns über diesen Artikel.

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.